Lesewoche 08.-10.04.2019

Es ist schön zu erleben, dass man mit gedruckten Büchern Kinder begeistern kann. Im Rahmen der Literaturtage, die seit Jahren im Frühling an unserer Schule stattfinden, begegnete man an manchen Stellen außerhalb des Klassenzimmers in unserem Schulgebäude lesenden Kindern. Einige Viertklässler bereiteten sich auf das Vorlesen in  Kitas vor, in der 3a wurde „König für einen halben Tag“ gelesen, die 1b beschäftigte  sich mit dem Klassiker „Kleine Raupe Nimmersatt“. Besonders im oberen Flur unseres Hauses fanden sich die Schüler zu einem besonderen täglichen Moment zusammen: Der Schulflur wurde morgens für eine Stunde zum Leseflur. Überall fanden sich Grüppchen von Kindern, die klassenübergreifend(LRS2, LRS3, 4b,4c) in eigenen oder Büchern der Mitschüler und Freunde „schmökerten“. Aber auch alle anderen Klassen waren rund um das Buch aktiv. Und vielleicht entdeckte ja der eine oder andere Lesemuffel eine neue (schöne) Beschäftigungsmöglichkeit.

Fotos: Frau Fichte, die im Leseflur SchülerInnen beobachtete

Kommentieren ist nicht möglich.